Mehr ...Schließen

Der Gebäudekomplex und Biotech-Hub SKYGATE hat einen weiteren Mieter gewonnen. Auf etwa 800 Quadratmetern zieht IGEPA Systems, ein führender Händler für Drucksysteme und Werbetechnik, ein.

 

München/Hallbergmoos, 17. April 2024. Die Grundrisse und Flächen des umfassend modernisierten und neu positionierten Office- und Life Science-Campus SKYGATE im Munich Airport Business Park (MABP) in Hallbergmoos eignen sich nicht nur hervorragend für Labore, sondern auch für kombinierte Büro-Showrooms. Aus diesem Grund verlegt die IGEPA Systems GmbH ihren Unternehmenssitz Ende April von Garching nach Hallbergmoos. Im neuen Showroom können sich Kunden direkt ein Bild über die Möglichkeiten der Technik für Innen- und Außenwerbung machen – Beratung inklusive.

 

Cordula Adamek, Geschäftsführerin IGEPA Systems: „Als führender Dienstleister im Segment Druck- und Werbetechnik brauchen wir Flächen, die New Work-Spirit im Büro und Repräsentativität im Showroom vereinen. Im SKYGATE finden wir beides. Unser neuer Unternehmenssitz verbindet unser Democenter direkt mit dem Office. Damit sind wir noch näher an den Produkten und unseren Kunden.“ Für die teilweise über fünf Meter langen Maschinen, hat die Gebäudeeigentümerin Rock Capital Group die Fassade umgebaut und eine neue Falttür für die Anlieferung installiert. Da die angemietete Fläche ebenerdig ist, lassen sich die Maschinen problemlos aufstellen.

(Bio-)Technologie-Hub SKYGATE

In den vergangenen Wochen konnte die Rock Capital Group gleich mehrere Erfolge für den 40.000 Quadratmeter großen Campus verbuchen. Ende Januar hat das Biotech-Unternehmen Plectonic Logibody 1.300 Quadratmeter im SKYGATE angemietet. Im Februar hat die Skygate Food GmbH eine 500 Quadratmeter große Gastronomiefläche bezogen und betreibt seitdem das hauseigene Restaurant. Ebenfalls im Januar hat die Rock Capital Group bekannt gegeben, im SKYGATE erstmals vollausgestattete und kurzfristig beziehbare Labore auf den Mietmarkt zu bringen – um der wachsenden Nachfrage nach S2-Laboren zu begegnen. Andreas Wißmeier, Geschäftsführer der Rock Capital Group: „Die Anmietungen und das anhaltende Interesse am SKYGATE zeigen, dass wir den SKYGATE Campus perfekt am Markt positioniert haben. Die Kombination aus Office-, Biotech-, Hotel-, Gastro-, Labor- und New-Work-Flächen steht bei nationalen und internationalen Mietern hoch im Kurs.“

Für die IGEPA Systems GmbH war zudem der Standort ausschlaggebend. Einerseits kommen viele Mitarbeiter aus der Region, anderseits überzeugt die Anbindung zum Flughafen. „Wir planen größere Events mit bis zu 300 Gästen. Die Gebäudestruktur des SKYGATE sowie die flexibel anmietbaren Konferenzflächen sind da ein weiterer Pluspunkt, die für das Gebäude sprechen“, sagt Cordula Adamek. Am neuen Standort möchte die IGEPA Systems ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen und weiterwachsen. „Im SKYGATE besitzen wir die Möglichkeit größer zu werden und in das Gebäude hineinzuwachsen. Wir freuen uns sehr auf unsere neuen Räumlichkeiten“, fügt Adamek hinzu.

 

Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen CBRE hat den Mieter IGEPA Systems GmbH bei der Auswahl des SKYGATE als neuen Unternehmenssitz beraten. Bei der Vertragsabwicklung wurde Rock Capital Group von Hermann & Kollegen Rechtsanwälte PartG mbB juristisch beraten.

Über IGEPA Systems

Die IGEPA Systems ist Deutschlands größter System- und Lösungsanbieter für die Bereiche Großformatdruck, Software, Service, Farbmanagement sowie Weiter- und Endverarbeitung. Fachkompetente Beratung, schnelle Reaktionszeiten, hohe Verfügbarkeit von Systemen und Ersatzteilen sowie faire Konditionen – für die IGEPA Systems selbstverständlich. Mit bundesweit vier Democentern und über 45 Mitarbeitern in Vertrieb und Service ist die IGEPA Systems deutschlandweit im Einsatz und der ideale Partner im Bereich Großformatdruck.

 

Die IGEPA Systems ist ein Unternehmen der IGEPA Group. Mit mehr als 75 Standorten in 24 Ländern und rund 3.500 Mitarbeitern ist die IGEPA Group eine der führenden Fachgroßhandelsgruppen in Europa und betreut mehr als 50.000 Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe.

 

Mehr ...Schließen

Der von der Rock Capital Group initiierte Biotech-Cluster im Munich Airport Business Park Hallbergmoos geht neue Wege: Mit dem Ready-to-use-Konzept können Interessenten im Gebäudekomplex SKYGATE vollausgestattete, zulassungsfähige S1- und S2-Laborfl.chen beziehen – und zwar sofort. 

 

von Andreas Wißmeier, Geschäftsführer Rock Capital Group

COVID-19, Affenpocken, Vogelgrippe: Auch wenn das mediale Interesse abflaut hat die Corona-Pandemie das Bewusstsein für die Forschung geschärft. Auf dem Immobilienmarkt setzt sich diese Erkenntnis allerdings nur langsam durch. Zwar wird vermehrt mit einem vermeintlichen Laborangebot geworben, nicht selten handelt es sich jedoch um ein leeres Versprechen, das schon mit der Frage nach der Sicherheitsstufe des Labors auffliegt. Denn den meisten Entwicklern fehlt das praktische Knowhow zur Umsetzung, sodass Labore im Jahr 2024 vielerorts Mangelware sind. Im Großraum München etwa gibt es kaum noch Flächen, um dem stetig wachsenden Bedarf der Biotech-, Life-Science- und Health-Care-Unternehmen zu begegnen.

 

BIOTECH IN HALLBERGMOOS

 

Die Rock Capital Group hat bereits vor einigen Jahren und lange vor den Eindrücken der Pandemie begonnen, sich gezielt auf die Bedürfnisse von Biotech- Unternehmen einzustellen. Von den knapp 40.000 Quadratmetern Mietfläche des SKYGATE im Munich Airport Business Park in Hallbergmoos bei München sind mittlerweile mehr als 20.000 Quadratmeter an Unternehmen aus den Bereichen Life Science, Health Care und Biotech vermietet. Im neuen Hub nahe München haben sich namhafte Unternehmen wie Pieris Pharmaceuticals, die vermicon AG, Metabolon, ZETA oder LabPMM niedergelassen.

Damit die Unternehmen entwickeln und forschen können, wurde umfangreich in hochmoderne Laborflächen investiert, um sie den ganz speziellen Bedürfnissen der Mieter aus der Biotech-Branche anzupassen, denn ein Freezer wiegt mehr als ein Kühlschrank und braucht verstärkte Böden. Lüftungs- und Klimatechnik für ein Labor braucht Platz, viel Platz. Und klar ist auch: Ein Stromausfall über einen längeren Zeitraum im Labor kann die Forschungsarbeit von Jahrzehnten vernichten und damit die Unternehmensexistenz. Quadratmeter für Quadratmeter wurde sich dieses Wissen angeeignet und in die Praxis umgesetzt. Nun geht die Rock Capital Group noch einen Schritt weiter: Erstmals werden vollausgestattete Labore auf technisch neuestem Stand auf den Mietmarkt gebracht – inklusive dazugehöriger New-Work-Büroflächen. Die S1- und S2-Labore im Skygate sind betriebsbereit, mit hochwertiger Labormöblierung, Digestorien und modernster Klima- und Lüftungstechnik ausgestattet und ab 600 Quadratmeter teilbar. Neben der Versorgung mit Gasen, Druckluft und VE-Wasser für den Laborbetrieb ebnen an einigen Stellen verstärkte Böden den Weg für schwere Laborgerätschaften wie Freezer oder Autoklaven. Abgerundet werden die Laborflächen durch frei konfigurierbare Büroflächen nach den aktuellen Anforderungen, Socializing-Spots und Meetingräume mit Konferenztechnik.

 

INSPIRIERENDES UMFELD

 

Denn Laborflächen sind nicht alles. Fachkräfte brauchen heute mehr denn je ein inspirierendes Arbeitsumfeld. Im Skygate werden daher Laborwissen mit New-Work-Spirit verknüpft. Anders als in gängigen Klischees arbeiten Forscher schließlich nicht nur mit Bunsenbrenner und Reagenzglas. Das Augenmerk der Büro-, Aufenthalts- und Gemeinschaftsflächen liegt deshalb auf sozialer Interaktion und Flexibilität. Das Ergebnis: Eine New-Science-Work-Umgebung, in der sich Start-ups ebenso wohlfühlen wie Mittelständler oder Konzerne.

 
Transkript / Ausgabe 01/2004

Link zum Artikel

 

 

Mehr ...Schließen

Der Office- und Life Sciencecampus SKYGATE in Hallbergmoos bei München zieht ab Mitte Februar nicht nur Biotech-Unternehmen an, sondern auch hungrige Mitarbeiter aus dem Munich Airport Business Park (MABP). Das neue hauseigene Restaurant wird künftig betrieben durch die Skygate Food GmbH.

 

Hallbergmoos, 19. Februar 2024. Im 40.000 Quadratmeter großen Biotech-Hotspot SKYGATE werden nicht nur Grundlagen der Wissenschaft erforscht, sondern bald schon neue kulinarische Welten. Ab Mitte Februar verpflegen Taekwondo- und Küchenmeister Josef Ratzesberger und sein Team auf knapp 500 Quadratmetern im Gebäude ansässige Forscher, Büronutzer und Gäste aus dem gesamten MABP. Ein Highlight neben den modern gestalteten Gastroflächen im 3. Obergeschoss wird die zugängliche Dachterrasse sein. Die Gastronomen kochen vor Ort und setzen auf täglich wechselnde Gerichte und weltoffene Küche. Dafür bringt der Betreiber Josef Ratzesberger mehr als 30 Jahre Erfahrung mit an den international geprägten Standort.

„Nachdem wir Josef Ratzesberger und sein Küchenteam bereits für unser Immune Office HEADS in Aschheim-Dornach bei München als Mieter und Betreiber gewinnen konnten, können wir nun auch den Mitarbeitern des SKYGATE und Gästen aus dem gesamten MABP in Hallbergmoos ein überzeugendes Verpflegungskonzept bieten“, sagt Andreas Wißmeier, Geschäftsführer der Rock Capital Group. Die Eröffnung des Restaurants im SKYGATE macht den Standort für Mieter perfekt. Mehr als 20.000 Quadratmeter des Gebäudekomplexes sind aktuell an Unternehmen aus den Bereichen Life Science und Biotech vermietet. Namhafte Unternehmen wie u.a. Pieris Pharmaceuticals, vermicon AG, Metabolon, ZETA, LabPMM und Plectonic Logibody haben sich niedergelassen. Weitere können folgen: Im SKYGATE hat die Rock Capital Group ebenfalls vor Kurzem vollausgestattete kurzfristig beziehbare Labore auf den Markt gebracht, um dem Flächenbedarf von Biotech-Unternehmen im Raum München zu begegnen.

Die Gastronomiebetreiber Josef Ratzesberger und Sevim Gül verstehen die Gastronomie im SKYGATE als weit mehr als nur Essen: „Mit unserem Gastronomiekonzept machen wir den Standort attraktiver für Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Gesunde Ernährung ist nicht nur ein elementarer New-Work-Baustein, sondern auch Grundlage für zufriedene und gesunde Mitarbeiter. In unserer Küche haben wir einen regionalen und saisonalen Fokus, der Lieferanten, Gästen und der Umwelt gleichermaßen gut tut.“

 

Mehr ...Schließen

Der Life-Science und Bio-TechHub SKYGATE der Rock Capital Group in Hallbergmoos wächst weiter: das Biotech-Unternehmen Plectonic Logibody zieht ein und erforscht die medizinische Anwendung von Nanotechnologie.

 

München/Hallbergmoos, 31. Januar 2024. Mit der breiten Einführung von KI-Software wie ChatGPT ist vielen Menschen weltweit schlagartig klar geworden, wie künstliche Intelligenz und technologische Evolution das Leben verändern. Verglichen mit der Forschung des neuen Mieters Plectonic Logibody GmbH im SKYGATE in Hallbergmoos bei München wirkt ChatGPT jedoch wie eine Spielerei. Plectonic Logibody ist darauf spezialisiert, Nanopartikel zu entwickeln und herzustellen, die in der Krebstherapie helfen. Durch den langfristigen Mietvertrag über 1.300 Quadratmeter mit Plectonic Logibody ist es der Rock Capital Group gelungen, einen weiteren für Forschung und Entwicklung bedeutsamen Mieter in den Munich Airport Business Park nach Hallbergmoos zu holen. In den vergangenen Monaten und Jahren haben bereits namhafte Biotech-Pioniere wie Pieris Pharmaceuticals, vermicon AG, invivoscribe-Tochter LabPMM, Metabolon und der Automatisierungs- und Engineering-Spezialist ZETA im SKYGATE Laborflächen angemietet. Dadurch hat sich ein Life-Science-Cluster in Hallbergmoos bei München etabliert, das sich als nördliche Ergänzung zum südlichen Life-Science-Cluster in Martinsried positioniert. Die Rock Capital Group hat im SKYGATE vor kurzem vollausgestattete, betriebsbereite New Work-Labore und LAB-Offices auf den Markt gebracht, um dem stetig wachsenden Bedarf im Großraum München zu begegnen. 

 

Zu den Entwicklungen des neuen SKYGATE-Mieters Plectonic Logibody zählt unter anderem ein Nanoschalter, der Immunzellen mit Tumorzellen verbindet. Auf diese Weise soll sich das körpereigene Immunsystem gegen Krebszellen richten. Der neue Behandlungsansatz gilt als bahnbrechender Durchbruch in der medizinischen Forschung. Im Jahr 2022 wurde Plectonic als eines der wenigen Unternehmen ausgewählt, die von der deutschen Agentur für Sprunginnovationen – SPRIN-D – gefördert werden.

 

Life Sciences mit gesellschaftlich relevantem Impact

Andreas Wißmeier, Geschäftsführer der Rock Capital Group, erklärt: „Mit Plectonic Logibody wächst nicht nur der Life-Science und Bio-TechHub SKYGATE, sondern auch seine gesellschaftliche Relevanz. Die wegweisende Forschung von Mietern wie Plectonic Logibody macht das SKYGATE  zu einem Ort, an dem sozial bedeutsamer Impact geschaffen wird, der auf den ESG-Kanon einzahlt.“ Laut Wißmeier wird das Unternehmen seine Flächen im durch die Rock Capital Group aufwendig und umfassend revitalisierten Gebäudekomplex SKYGATE ab Mitte 2024 beziehen. Gemeinsam mit Plectonic Logibody und dem Innenausstatter office_m erarbeitet die Rock Capital Group derzeit ein New-Work-Konzept für die 1.300 Quadratmeter Fläche von Plectonic Logibody. Etwa die Hälfte davon soll Bürofläche sein.


Jens Kollmar, Geschäftsführer von office_m, erklärt: „Fachkräftemangel und der War for Talents machen vor dem Labor nicht halt. Vor allem hier gilt: Wenn Labore eine sehr cleane und schlichte Umgebung bieten, müssen die restlichen Flächen umso ansprechender gestaltet sein. Die Mitarbeiter müssen sich dort gern aufhalten, untereinander austauschen und neue Ideen gedeihen lassen. Von anderen Mietern wissen wir, dass sich Forscher in Hallbergmoos wohlfühlen.“


Hervorragende Laborinfrastruktur und ein Büro, das weit mehr ist


Im neuen Plectonic Logibody-Office im SKYGATE stehen nicht nur moderne Büros zur Verfügung, sondern auch  hochmoderne Labore, großartige Besprechungsräume und eine großzügige Social-Area, die eine warme und dynamische Firmenkultur fördert und den Teamgeist stärkt. Dr. Klaus Wagenbauer, Founder und CEO von Plectonic, freut sich nicht nur über die neuen Räumlichkeiten, sondern auch über die Infrastruktur vor Ort: „Aktuell ist es nicht einfach, hochwertige Flächen zu finden, die Labor, Office, Teamspirit und gute Verpflegung vereinen. In Hallbergmoos erwarten uns ein modernes Gebäude mit eigenem Restaurant, interessante Nachbarn, eine hervorragende infrastrukturelle Anbindung durch die Nähe zur Autobahn und zum Münchener Flughafen sowie ein dynamisches Wachstum in den nächsten Jahren im Bereich der Life Sciences.“
 


 

Mit weiteren Großprojekten wie etwa dem HYBRID ONE, einem neuartigen Immune Office mit Laborflächen, plant die Rock Capital Group, ihr Life-Science-Engagement in Hallbergmoos weiter zu stärken. Alexander Mademann, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Hallbergmoos, zeigt sich entsprechend erfreut über den neuen Mieter und die Investitionsbereitschaft in den Standort: „Wir freuen uns sehr über den Einzug des neuen Mieters Plectonic Logibody im SKYGATE. Dem Munich Airport Business Park gelingt es zunehmend, sich als internationaler Forschungs- und Entwicklungsstandort zu positionieren.“


Über Rock Capital Group


Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, das von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung neuer Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 1.000.000 m² an Büro-, Gewerbe-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 6.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 8,0 Milliarden Euro im Raum München und Frankfurt.

 

Über Plectonic Logibody


Die Plectonic Biotech GmbH ist ein deutsches Biotech-Unternehmen mit Sitz in Garching bei München, das im Jahr 2022 von Wissenschaftlern der Technischen Universität München gegründet wurde. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Herstellung von Nanopartikeln spezialisiert, die für medizinische Anwendungen wie Krebsdiagnostik und -therapie eingesetzt werden können. Seit der Idde zum Spin-off-Projekts an der Universität im Jahr 2018 hat das Unternehmen mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten, darunter die renommierten M4- und Medical-Valley-Preise sowie eine GO-Bio-Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im Jahr 2022 wurde Plectonic als eines der wenigen Unternehmen ausgewählt, die von der deutschen Agentur für Sprunginnovationen – SPRIN-D – gefördert werden.

skygate logo
Rock Capital Group

Nördliche Münchner Straße 28
82031 Grünwald
Claudia Zoric

+49 151 599 55 667
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Sarah Grothe

+49 170 6846021
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Pascal Papaioannou

+49 151 46327859
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Nadja Buntebardt

+49 151 18709476
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.